Ansichten der Studierendenwohnheime des Vereins












Wissenswertes über das Martin-Luther-King Haus

Das 1970 eröffnete Studierendenwohnheim ist eine Einrichtung des Ev. Freikirchlichen Förderungswerkes.

Die Ev. Freikirchlichen Gemeinden vor Ort unterstützen das Haus durch ehrenamtliches und finanzielles Engagement.

Die Ruhruniversität Bochum, die Hochschule Bochum und auch die Evangelische Fachhochschule sind nicht weit entfernt.

Mit seinen 66 teilmöbilierten Zimmern ist alles sehr übersichtlich und man kennt sich im Haus. Das regt natürlich zu gemeinsamen Unternehmungen an.

Im Haus gibt es verschiedene Gruppenräume, die von den Studierenden zur gemeinschaftlichen Freizeitgestaltung genutzt werden können: ein großer Saal mit Bühne und kleiner Küche für Feste und Feiern und sonstiges, Billardzimmer und Tischtennisraum.

Die großen Rasenflächen rund ums Haus laden zum Sport und Spiel ein.

Das Haus verfügt auf den Etagen 1-4 über eingerichtete Wohnküchen, schicke Duschen und WCs, einen Wäsche- und einen Abstellraum.

Die Leitung des Hauses wohnt in der 5.Etage, bietet Veranstaltungen an und bemüht sich, eine persönliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle Studierenden im Haus wohl fühlen können.

Rundum bietet das Martin-Luther-King-Haus eine familiäre Atmosphäre, die den Studierenden den Start ins Studium in fremder Umgebung leichter machen will.

Bald weiß man, was man im "MLK" hat und worauf man eben nicht mehr so gerne verzichten will.

Evangelisch Freikirchliches Förderungswerk e.V. © 2012